Weihnachtspokal Fürstenwalde (07.12.2019)

Am 7. Dezember fand, wie in jedem Jahr, im Fürstenwalder „Schwapp“ der traditionelle Weihnachtspokal des Fürstenwalder Schwimmvereins statt. Zunächst starteten am Vormittag die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 7 und 15 Jahren. Die Trainer Mandy Kurz, Swen Kiesewalter sowie Heike Kaden begleiteten 24 junge KSC- Sportler. Eine Neuheit des Wettkampfes war, dass die Kinder bei der Auswertung in Leistungsschwimmer und Breitensportler getrennt wurden. Dadurch hatte jedes Kind die Chance, eine Medaille zu gewinnen. Dies gelang dann auch fast allen Startern des KSC. Außerdem wurden wieder viele neue persönliche Bestzeiten aufgestellt. Besonders die Kinder unserer Breitensportgruppen überraschten oft mit tollen Zeiten. Eline Schüler (Jg.2010) erkämpfte sich bei ihrem 1. Wettkampf 3 Goldmedaillen mit super Zeiten über 50m Rücken, Brust und Freistil. So verbesserte z.B. Laura Dieckhoff (Jg.2008) ihre 50m- Freistilzeit um fast 12s. Tjark Klose (Jg.2010) schwamm die 50m- Freistilstrecke sogar fast 19s schneller! Besonders erwähnenswert ist noch die Zeit von Emil Borgwald (Jg. 2012). Mit 59,83s gewann er nicht nur die Goldmedaille über 50m Rücken, sondern schwamm auch noch eine Normzeit für den Nachwuchs-Landeskader. Auch Leeloo Vergin (Jg.2010) holte mit tollen Zeiten über 50m Rücken, Freistil und 100m Lagen 3 Goldmedaillen. Mit Ella Amm, Johannes Barthel, Mathilde Betker, Louis Biermann, Charlotte Breitscheidel, Tobias Hauke, Sophia Koppe, Helen Kurz, Adrian Linz, Selina Nachtigall, Zoe Pruß, Emma Schiemann, Zoe Schimming, Askjell Sonntag und Marlon Zacher hatte die Mannschaft des KSC- Strausberg 15 weitere Medaillengewinner.

Diese Erfolgsserie unserer Mannschaft setzte sich am Nachmittag weiter fort. Hier starteten die Jugendlichen und Erwachsenen ab dem 16. Lebensjahr. Die 16. KSC-Schwimmer erkämpften sich insgesamt 42 Medaillen.  Helga Boßdorf, Sabine Flemming, Bianca Hahn, Heike Kaden, Sandra Schulenburg, Gerd Weber und Julia Willms krönten jeden ihrer Starts mit einer Goldmedaille. Auch Ralf Brockhaus, Susanne Bünger, Peter Degebrodt, Ilka Karl, Ines Kempin, Peter Pleschinski, Timo Radinz, Christian Willms sowie Arnold Sabisch brachten mit ihren Medaillen wertvolle Punkte in die Pokalwertung ein. Am Ende des Wettkampfes siegte die KSC Mannschaft in der Pokalwertung mit über 100 Punkten vor dem SSV Ostring Berlin und dem Schwimmverein Wildau und holte den Weihnachtspokal endlich wieder nach Strausberg!

Text & Bilder: Heike Kaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kultur- und Sportclub Strausberg e.V. | 2018

Nach oben ↑