Potsdamer Kurzbahnmeisterschaften (20.10.2018 – 21.10.2018)

An diesem Wochenende fuhren die Leistungsgruppen nach Potsdam zu den Potsdamer Kurzbahnmeisterschaften, um ihre Form vor den Brandenburgischen Landesmeisterschaften zu testen. Mit Vereinen aus Brandenburg, Berlin und Hessen war dieser Wettkämpf sehr gut besetzt. Gemeldet waren u.a zahlreiche Spitzenschwimmen wie Melvin Imoudu Deutscher Meister über 100m und 50m Brust sowie Olympiateilnehmer Christian Diener. Für den KSC Strausberg waren an diesem Wochenende 11 Sportler am Start. Konstantin Bärs Jg. 2008 sicherte sich in seiner Altersklasse acht Siege und einen 2. Platz, sowie gewann er die Pokalwertung. Er unterbot sechs Kaderzeiten vom Landesschwimmverband Brandenburg. Auch Luzie Leo Jg. 2003 überzeugte, mit sehr guten Zeiten und belegte über 100m Brust, 100m Freistil, 200m Lagen und 200m Brust den 2. Platz, sowie über 50m Brust den 3. Platz. Emil Zimmermann Jg. 2002 stellte über 100m Freistil in 55,87 s einen neuen Vereinsrekord auf und belegt einen 2. Platz von 16 Sportlern. Er verbesserte über 200m Lagen seine Bestzeit um 20 s und belegt Platz 3. Auch sein Trainer Maximilian Karl Jg.1996 belegt über 200m Schmetterling einen 2. Platz. Die anderen Sportler landeten oft im vorderen Mittelfeld und verbesserten ihr Bestzeiten teilweise um mehren Sekunden. Die begleitenden Trainer Maximilian Karl und Felix Schulz waren mehr als zufrieden mit dem Stand ihrer Schützlinge, von denen immerhin 66 Starts 59 Bestzeiten waren. In drei Wochen stehen die Landesmeisterschaften an, bis dahin heißt es die Form zu optimieren.

Weiterlesen „Potsdamer Kurzbahnmeisterschaften (20.10.2018 – 21.10.2018)“

DMSJ Landesentscheid (13.10.2018-14.10.2018)

An diesem Wochenende nahmen die Jungen in der AK D (Jg. 2007/2008) am Landesentscheid Berlin/ Brandenburg teil. Für den KSC Strausberg war es die erste Teilnahme an den Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend. Es wurden Staffeln in 4x100m Freistil, 4x100m Brust, 4x100m Rücken, 4x50m Schmetterling und 4x100m Lagen absolviert. Den KSC Strausberg vertraten Phil Friedebold Jg. 2007, Konstantin Bärs Jg. 2008, Piet Grambauer Jg. 2007, Magnus Schönfeldt Jg. 2007, Friedrich Feige Jg. 2007 und Paul Kreft Jg. 2007. Leider wurden durch zwei Disqualifikationen in der 4x100m Freistil-Staffel und 4x100m Brust-Staffel eine sehr gute Platzierung in der Gesamtwertung verschenkt. In der 4x100m Rücken-Staffel konnten Konstantin, Paul, Magnus und Piet einen sehr guten 6. Platz von 13 Mannschaften erzielen. Am Sonntag folgten dann die 4x50m Schmetterling und 4x100m Lagen-Staffel, in beiden Staffeln erzielten die Sportler einen guten 8. Platz. Die beste Zeit am Wochenende, lieferte Konstantin Bärs Jg. 2008 über 100m Freistil in 1:13,87 min ab, mit dieser Zeit ist er momentan unter den TOP 20 in Deutschland. Paul Kreft Jg. 2007 schwamm bei jeden seiner Staffelstarts deutlich schneller als seine Bestzeit. Wir hoffen, dass die guten Staffelzeiten auch nächste Woche beim Wettkampf in Potsdam erzielt werden können. Weiterlesen „DMSJ Landesentscheid (13.10.2018-14.10.2018)“

Spatzenschwimmen Fürstenwalde (06.10.2018)

Nun sind auch die jüngsten Schwimmer des KSC erfolgreich in die Wettkampfsaison gestartet. Am 6. Oktober waren 19 Kinder der Jahrgänge 2009-2012 beim Spatzenschwimmen im Fürstenwalder „Schwapp“.
Am Vormittag waren zunächst die Jüngsten an der Reihe. Hier wurde ein „kindgerechter Wettkampf“ geschwommen, d.h. es galten noch nicht die ganz strengen Wettkampfregeln. Sie schwammen mit den Kindern von den Schwimmvereinen aus Fürstenwalde, Eisenhüttenstadt, Spremberg, Potsdam, Eberswalde und Wittenberge über 25m Brust, Rücken und Kraul um die Wette. Da es für die meisten Kinder der 1.Wettkampf war, war die Aufregung vor den Starts natürlich sehr groß. Aber Dank der Hilfe durch die mitangereisten Eltern und den Trainern der jüngsten Gruppen Emil Zimmermann, Emma Borgwald und Heike Kaden wusste jeder, wann er was, wo und wie zu schwimmen hatte. Höhepunkt für die Trainer war der 25m Rücken-Beine-Wettkampf des Jahrganges 2012. Hier belegten nämlich mit Justus Grube, Emil Borgwald sowie Louis Biermann gleich drei Kinder der Gruppen die ersten drei Plätze. Justus siegte obendrein noch über 25m Rücken und Emil gewann hier die Bronzemedaille.
Auch Paul Kiehl aus dem Jahrgang 2012 erkämpfte sich 2 Medaillen. Er ließ über 25m Brust-Beine alle anderen Kinder seiner AK hinter sich und holte sich die Silbermedaille über die 25m Brust. Bei den Mädchen war Adele Knick (Jg.2011) sehr erfolgreich. Über 25m Rücken-Beine sicherte sie sich die Bronzemedaille und schrammte in der Gesamtlage mit einem tollen 4. Platz nur haarscharf an den Medaillenrängen vorbei. Auch Luca Wahl, Marlon, Zacher und Helen Kurz gaben ihr Bestes und konnten sich im Vorderfeld platzieren.
Nach der Mittagspause zeigten dann die 8 und 9jährigen Schwimmer, was sie bereits können. In diesem Abschnitt wurde dann auch nach den DSV-Wettkampfbestimmungen geschwommen. Lennard Linz war dort mit 3 Medaillen unser erfolgreichster Starter. Er sicherte sich die Silbermedaille über 50m Rücken sowie Bronze über 50m Brust und Kraul. Mit der Silbermedaille über 50m Rücken rundete Leeloo Vergin das super Ergebnis der KSC-Mannschaft ab. Ein dickes Dankeschön geht an dieser Stelle an Mandy Kurz und Felix Schulz, die durch ihr kurzfristiges Einspringen als Schieds-bzw. Kampfrichter diesen Wettkampf mit erfolgreich absicherten.

Weiterlesen „Spatzenschwimmen Fürstenwalde (06.10.2018)“

Stadtmeisterschaften Schwedt (29.09.2018)

Am vergangenen Samstag (29.9.) fuhren 29 Schwimmer vom KSC Strausberg mit ihren Trainern ins Schwedter „Aquarium“ zu den dortigen Stadtmeisterschaften. Hier trafen knapp 200 Sportler aus Strausberg, Eisenhüttenstadt, Eberswalde, Potsdam und natürlich Schwedt aufeinander, um über die 50 m Strecken aller vier Schwimmarten die Stadtmeister unter sich auszumachen. Dabei gelang es 5 KSC Schwimmern den Titel „Stadtmeister“ zu erkämpfen.

9 Sportler unserer Mannschaft schafften es mindestens einmal auf das Siegerpodest.

Emil Zimmermann (Jg. 2002), Maximilian Karl(Jg. 1996) und Konstantin Bärs (Jg. 2008) gelang dies sogar mehrfach! Emil und Max siegten über 50 m Schmetterling und Freistil. Konstantin ließ über Schmetterling, Freistil sowie 100 m Lagen in seiner AK alle hinter sich.

Den Titel holten sich außerdem Erik Kutzmarski (Jg.  2003) über 50 m Schmetterling und Luzie Leo (Jg. 2003) über 50 m Rücken.

Emily Lingenberg (Jg. 2009) wurde 3. über 50 m Brust, Lennard Linz (Jg. 2009) wurde 3. über 50 m Schmetterling, Selina Nachtigall. (Jg. 2010) wurde 3. über 50 m Brust und Magnus Schönfeld (Jg. 2007) wurde ebenfalls 3. über 100 m Lagen.

Piet Grambauer (Jg. 2007) erkämpfte sich über Rücken, Brust und Freistil die Bronzemedaille und wurde Vize- Stadtmeister über 100 m Lagen.

Paul Kreft verpasste über 50 m Rücken und Brust nur knapp einen Medaillenplatz und belegte in seiner AK einen guten 4. Platz.

Sandro Kurz (Jg. 2008) konnte in seiner sehr stark besetzten AK mit einer neuen persönlichen Bestzeit über 50 m B einen tollen 5. Platz belegen. Auch in Freistil und Rücken verbesserte er deutlich seine Bestzeiten.

Die begleitenden Trainer Maximilian Karl, Mandy Kurz und Felix Schulz waren mehr als zufrieden mit dem Stand ihrer Schützlinge, von denen immerhin über 70% bereits zu Saisonbeginn Bestzeiten schwammen. So zeigte das gute Abschneiden der Mannschaft, dass das Sommertrainingslager auf dem Rabenberg ein erfolgreicher Start in die Saison war.

93. Strausseeschwimmen (25.08.2018)

Das 93. Strausseeschwimmen liegt hinter uns. Ein ganz großes Dankeschön auch an dieser Stelle an alle Helfer, Kampfrichter, Schiedsrichter und natürlich auch Schwimmer, die alle dazu beigetragen haben, dass auch das diesjährige SSS wieder ein riesen Erfolg war.

Folgende Ergebnisse erzielten unsere Schwimmer:

in der 4x1250m - Staffel:
1. Platz: KSC Mannschaft 1 (Erik Kutzmarski, Luzie Leo, Nele Moses, Lukas Nachtigall)
3. Platz: KSC Mannschaft 2 (Thomas Nachtigall, Sofie Kaden, Heike Kaden, Maximilian Karl)

über 2500 m:
2. Platz: Erik Kutzmarski (AK 15)

über 1250 m:
1.Platz: Sofie Kaden (AK 20),  Arnold Sabisch (AK 75)
2. Platz: Christian Willms (AK 50), Heike Kaden (AK 45), Julia Willms (AK 25), Marina Wolinski (AK 65)
3. Platz: Luzie Leo (Ak 15), Gerd Weber (AK 60), Matthias Kalb (AK 55), Dietmar Kuhl (AK 65), Petra Kaeding (AK 55)
4. Platz: Jana Buhe (AK 40), Peter Degebrodt (AK 60)
5. Platz: Ilka Karl (AK 50), Wolfgang Weber (AK65)
6. Platz: Anke Fröschke (AK 50)
8. Platz: Nele Moses (Ak 15)
11. Platz: Bianca Hahn (AK 15)

Das komplette Ergebnisprotokoll finden Sie hier.

Allen Schwimmern noch einmal herzlichen Glückwunsch!

Das waren ein paar Impressionen. Unter der strausberg-live.de gibt es noch weitere Schnappschüsse.

Trainingslager auf dem Rabenberg (13.08.2018-17.08.2018)

Vom 13. bis 17. August 2018 fand das Sommertrainingslager für die Leistungsgruppen und Sportler aus der Lo und Masters-WK auf dem Rabenberg im Erzgebirge statt. Dort hatten die Schwimmer/innen pro Tag zwei Wassereinheiten und eine Athletikeinheit.

Montag

Die Anreise erfolgte am Montag, den 13. August. Um 8:30 Uhr fuhren
wir mit zwei Bussen und zwei Autos in Richtung Erzgebirge. Nach ca. der
Hälfte der Strecke haben wir einen Zwischenstopp eingelegt. Sofort nach
unserer Ankunft aßen wir gemeinsam in der großen Sportlermensa Mittag.
Nach dem Essen wurden die Sportler in Doppelzimmer aufgeteilt.
Von 16 – 18 Uhr fand die erste Wassereinheit statt. Allen Sportlern merkte man die langen Sommerferien an. Anschließend wurden die nassen Sachen, wie nach jeder Trainingseinheit, zum Trocknen aufgehangen. Die Sportler versammelten sich am Abend im Clubraum, wo sie Werwolf und Uno spielten.

Dienstag

Der Dienstag war der erste ganze Tag im Trainingslager. Die Sportler wurden von den Trainern um 7 Uhr liebevoll geweckt. Kurz darauf gegen 7:30 wurde gemütlich Frühstück gegessen. Anschließend wurden die
Schwimmsachen wieder zusammengepackt. Die erste Wassereinheit des
Tages war von 9 – 11 Uhr, wobei 15 min vorher eine Erwärmung durchgeführt wurde. Mittagessen gab es nach dem Training gegen 11:30 Uhr. Nach einer kurzen Mittagspause stand das Athletiktraining von
13 – 14 Uhr an. Die meisten Sportler/innen waren nach dieser Einheit bereits erschöpft. Die zweite Wassereinheit folgte fast im Anschluss von
15 – 17 Uhr. Da es der Anfang der Saison ist haben die Trainer hauptsächlich Techniktraining und Ausdauertraining gemacht. Somit konnten alle Sportler/innen mithilfe von starker Willenskraft die Trainingseinheit absolvieren. Die Schwimmer/innen freuten sich auf das Abendessen, um neue Energie zu tanken. Zum Abschluss des Tages wurden wieder Gemeinschaftsspiele im Gruppenraum gespielt.

Mittwoch

Der Mittwoch verlief zuerst ähnlich wie der Dienstag. Nach dem
Athletiktraining stand klettern an einer 9 m hohen Kletterwand in der Sporthalle auf dem Programmplan. Alle Sportler/innen meisterten die Kletterwand mehr oder weniger ohne Probleme. Vier Sportler schafften es sich sogar ins Kletterbuch einzutragen, welches ganz oben bei der schwierigsten Route hängte. Nach dem Abendessen folgte von
19.30 – 21 Uhr eine weitere Wassereinheit. Trotz der späten Uhrzeit machten alle Sportler/innen super mit. Anschließend sind alle Sportler/innen sofort ins Bett gegangen.

Donnerstag

Am Donnerstag folgten weitere Wassereinheiten von 9 – 11 Uhr & 16 – 18 Uhr sowie eine Athletikeinheit von 13 – 15 Uhr. Die Athletikeinheit wurde mit viel Spaß gefüllt, durch ein Parkour Lauf und Ballspiele. Es war einer der anstrengendsten Tage. Nach dem Abendessen gingen alle Sportler/innen gemeinsam Kegeln. Hierbei hatten die Schwimmer/innen viel Spaß und es wurde viel gelacht.

Freitag

Unser letzter Tag war nur mit dem Schwimmtraining am
Vormittag von 7 – 9 Uhr besetzt. Die Sportler konnten vor dem Training kleine Snacks zu sich nehmen. Im Training wurden verschiedene Test durchgeführt und diese mit dem Test vom Dienstag verglichen. Alle Sportler konnten sich teilweise um mehre Sekunden verbessern. Nach dem Training wurde gemeinsam Frühstück gegessen. Anschließend wurde die Heimfahrt angetreten.

 

Ein großes Dankeschön geht an die betreuenden Trainer Mandy Kurz, Maximilian Karl, Felix Schulz und den Reiseveranstalter
www.sport-trainingslager.de.

Das nächste Trainingslager auf dem Rabenberg ist für die Sommerferien 2019 und Osterferien 2020 in Planung.

In der Fotogalerie haben wir unsere Eindrücke mit der Kamera dokumentiert. Viel Spaß beim Bilder anschauen.

Kultur- und Sportclub Strausberg e.V. | 2018

Nach oben ↑